Angst – die Energie dahinter

Emotionen (Gefühle) sind Energien in Bewegung (E-Motion). Diese wollen uns lediglich eine Botschaft vermitteln. Spüren wir Freude, ist in unserem Leben alles in Ordnung. Spüren wir Angst, wollen wir diese Energie unbedingt weghaben. Da sich die Energie der Angst äußerst unangenehm anfühlt, wollen wir sie nicht haben – wir wollen sie auf keinen Fall fühlen.

Doch was passiert, wenn wir die Angst weghaben wollen? Sie tritt umso stärker auf. Zum einen liegt das daran, dass sich Energien jeglicher Form immer verstärken, wenn wir unsere Aufmerksamkeit darauf lenken. Das ist ein geistiges Naturgesetz. Zum anderen hat diese Angst auch eine Botschaft für uns. Sie will uns mitteilen, dass Energien nicht gelebt werden, die wir aber in unser Leben integrieren sollten.

Welche Botschaft hat die Angst?

Angst symbolisiert Schutz. Sie will uns vor einer Gefahr warnen. Das ist soweit verständlich, wenn es um reale Gefahren geht. Doch was ist, wenn es gar keine reale Gefahr gibt? Das passiert leider allzu oft und es kann mehrere Ursachen haben. Die Angst kann uns tatsächlich vor einem Schritt warnen, den wir nicht gehen sollten. Sie ermahnt uns zur Vorsicht, eine Angelegenheit noch einmal zu prüfen. Andererseits taucht sie aber oft genau dann auf, wenn wir aus unserer Komfortzone heraustreten wollen. Aufgrund der Angst bleiben wir dann allerdings in unserer Komfortzone stecken und trauen uns keinen Zentimeter weiter. Manchmal stecken hinter Ängsten auch (traumatische) Erinnerungen aus der Vergangenheit, die wir erst einmal verarbeiten und anschauen sollten, bevor wir den nächsten Schritt gehen.

Blicke deinen Ängsten ins Auge

Unabhängig davon, woher die Angst kommt, ist es sinnvoll, die Hintergründe der Angst zu erforschen. Nicht, um ewig in der Vergangenheit herumzurühren, sondern hauptsächlich, um ihre Botschaft zu verstehen. Auch Angst ist eine Energie, die wir fühlen und diese fühlt sich für uns sehr unbehaglich an, ob wir das wollen oder nicht. Deshalb wollen wir dieses Gefühl eben gerne weghaben. Dies funktioniert u. a. deshalb nicht, weil sie auch eine Botschaft für uns hat. Diese herauszufinden hilft uns, das dahinterliegende Thema anzuschauen und real und in Liebe zu lösen.

Wie du die Botschaft deiner Ängste verstehen lernst

Mit Fragetechniken oder in Meditationen kannst du dich deinen Ängsten widmen. Bei Neigung zu Panikattacken ist allerdings Vorsicht geboten. Bitte überfordere dich nicht. Bei krankhaften Angststörungen solltest du dich in die Hände von Psychologen oder Psychotherapeuten begeben und ggf. zusätzlich die angebotenen Hilfestellungen nutzen.

Mit den folgenden Fragen kannst du deinen Ängsten ein Stückchen näher kommen:

  1. Warum habe ich Angst und wovor?
  2. Wovor genau habe ich Angst? Differenziere deine Ängste noch spezifischer.
  3. Was will mir dieses Gefühl sagen?
  4. Wovor will es mich warnen?
  5. Welche dahinterliegende Energie will anstelle dieses unangenehmen Gefühls gelebt werden?
  6. Was willst DU anstelle dieses Gefühls?
  7. Wie kannst du das in dein Leben integrieren?
  8. Welcher nächste (erste) Schritt ist notwendig?

Du kannst dir die Fragen in deinen Gedanken beantworten, aber auch aufschreiben und die Antworten zu Papier bringen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Antworten laut auszusprechen. Du wirst staunen, was alles in deinem Unterbewusstsein verankert ist!

… Ach ja, die Angst nehmen wir als äußerst unangenehme und dunkle Energie wahr. Allerdings ist da, wo viel Dunkelheit ist, auch viel Licht. Das bedeutet, dass die Energie, die anstelle der Angst gelebt werden will, so ganz und gar nicht negativ ist, sondern durchaus positiv. Oft trauen wir uns nur nicht, diese zu leben, aus den unterschiedlichsten Gründen – weil andere uns kritisieren könnten, weil es falsch sein könnte, weil wir schon einmal negative Erfahrungen gemacht haben, weil wir das Neue scheuen und und und.

Eine Meditation kann dir zusätzlich helfen, diese unschönen Emotionen zu harmonisieren und deren Botschaft zu verstehen. In meinem Shop findest du die Meditation Angst in Liebe, Freude und Vertrauen verwandeln als CD und mp3.

Übrigens: Je stärker du in deiner Persönlichkeit bist, umso weniger werden dir Ängste das Leben schwer machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.